Sonntagskuchen #1 // Zitronentörtchen (vegan)




So wie bei Großmuttern wird auch bei uns immer Sonntags Kuchen gebacken. Aber: Halt: Seit Rosalie da ist, wird eher selten gebacken. Eher gegessen. Also holen wir uns Sonntags bei der Lieblingskonditorei Lindtner in Hamburg Eppendorf oder der Bio Konditorei Eichel in Eimsbüttel Kuchen oder auch mal ein Törtchen. Wenn ich es hin und wieder doch schaffe, etwas zu backen, muss es schnell gehen und nicht sonderlich kompliziert sein. So wie bei diesen kleinen Zitronentörtchen. Man braucht für den Teig noch nicht mal ein Handrührgerät oder eine Küchenmaschine, sondern nur eine Schüssel und einen Messbecher. Cool, was?
Gerade jetzt im Winter (ist es eigentlich noch Winter bei 13 Grad?) brauche ich ab und zu mal etwas erfrischendes ohne Schokolade; und einheimisches Obst ist ja noch nicht richtig zu bekommen. Die eingelagerten Äpfel vom letzten Herbst mal nicht dazu gezählt.
Zitronen also, obwohl man den Teig mit Orangensaft zubereitet. Aber in den ZitronenButterCreme ist ganz viel Zitronenschale und Saft darin, sehr köstlich! Achso, und die Törtchen sind vegan. Viel Spaß beim Nachbacken!

Herzlich, Eure Milena

Zutaten für 24 kleine Mini Muffins:

190g Mehl (Dinkel, Typ 1050)
2 Tl Backpulver
1 El Kartoffelstärke
120g Zucker
100ml Öl
150ml Orangensaft
Abrieb von einer Bio Zitrone

ZitronenButterCreme:

220g Margarine (Alsana aus dem Bioladen)
3 El Zitronensaft
420g Puderzucker
abgeriebene Schale von einer Bio Zitrone//Orange

1. Für den Teig alle trockenen Zutaten mischen. Zitronenabrieb darunter mischen.
2. Orangensaft und Öl mischen und mit einem Holzkochlöffel mit der Mehlmischung verrühren. Hierbei nicht zu sehr rühren, es können noch kleine Klümpchen vorhanden sein, diese lösen sich beim Backen von alleine auf.
3. Den Teig in kleinen Papierförmchen in der Muffinform ca. 15 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig schon gar ist. Ganz auskühlen lassen.
4. Für die Buttercreme die weiche (aber nicht flüssige) Margarine cremig aufschlagen, dann den Zitronensaft und den Puderzucker zufügen und noch kurz unterrühren.
5. Törtchen mit der Buttercreme dekorieren und mit etwas Zitronenschale garnieren.

P.S: Dieser Teig ist mein verganes Wunderrezept und stammt abgewandelt von cakeinvasion. Für eine liebe Freundin backe ich sie immer mit Streußeln oben drauf!!


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall