Sonntagskuchen # 6 // BackFreiZeit // Kuchen Tipps Hamburg



Diese Woche habe ich es nun zum ersten Mal nicht geschafft, pünktlich für den Blog zu backen. 
Ich habe aber einige wundervolle Tipps für Hamburg zusammengestellt, wo es köstlichen Kuchen und Torten gibt! Viel Spaß beim Kuchen essen und Kaffee trinken! 


1: Café Paris: Mitten in der Innenstadt von Hamburg in der Nähe vom Rathaus, befindet sich in einer alten Schlachterei das Café Paris. Die Brasserie ist immer voll und sehr laut, und man sollte sich unbedingt vorher einen Tisch reservieren; dann lohnt sich der Besuch auf jeden Fall, denn die Tarrte au Chocolat ist unübertroffen! Das Jugendstil Ambiente mit französichem Flair verzaubert einen sofort! 

2: Konditorei Lindtner: seit 76 Jahren DAS Traditionshaus in Eppendorf mit hausgemachter Tinkschokolade, Kaffee in Kännchen und Törtchen mit Spitze. Das Ambiente hat sich seit der Gründung nur kaum verändert, die Holzvertäfelung ist der Hingucker. Es lohnt sich wirklich sehr, auch mal früh morgens vorbei zu laufen, vor dem Eingang stehen bleiben und dem Duft von frisch Gebackenem zu schnuppern. Mein Lieblingskuchen ist die Heidelbeer-Tarte, der hausgemachte Baumkuchen und ganz unbedingt das wunderbar zimtige und hausgebackene Franzbrötchen! Auch zu empfehlen: die Whisky Krokant Torte!!

3: Herr Max im Schanzenviertel ist die Adresse, wenn man feinen Kuchen, leckere Torten und ausgefallenes Gebäck genießen möchte. Die Auswahl ist riesig und es gib immer mal wieder auch ganz besondere Spezialitäten! Ein Besuch lohnt sich immer und für ausgefallene Motiv- oder Hochzeitstorten ist Herr Max genau die richtige Adresse. 

4: Roederer´s in Blankenese: Seit letztem Jahr betreibt Jennifer Röder mit ihrem fabelhaften Team wieder ein eigenes Café in Blankenese! Mit sehr schöner Aussicht auf den Blankeneser Markplatz kann man hier neuerdings wunderbar frühstücken, Kuchen essen und einen leckeren Mittagstisch genießen. Außerdem kooperiert das Roederers´s mit verschiedenen Food Trucks, Termine werden immer auf der Facebook-Seite veröffentlicht. 

5: Bio Konditorei Eichel: Weit über die Grenzen von Eimsbüttel hinaus bekannt ist die Konditorei Eichel. Die Kuchen und Torten sind zudem alle Bio und es gibt auch ein hervorragendes Sortiment an veganen und glutenfreien Kuchen. Sonntags kann man auch gerne etwas länger anstehen, um in den Genuss der süßen Teilchen zu kommen. Da es vor Ort nicht so viele Sitzplätze gibt, hat sich Eichel eine wunderbare Transportbox für ihre Kuchen ausgedacht. Damit sieht man nun überall Feinschmecker, die ihre feinen Kuchen nach Hause tragen. Meine Empfehlung: der vegane Dinkel-Aprikosen-Kuchen mit einer feinen Schicht Marzipan zwischen der Creme und dem Mürbeteig! Oder die Regententorte, oder die SchokoladenSahne Torte mit Buchweizenboden oder, oder, oder...
Bei einem Besuch auf jeden Fall auch die Schweineohren probieren, das sind die besten der ganzen Stadt (es gibt sie auch in Mini zum mitnehmen!!)

Herzlich, Eure Milena





1 Kommentar

  1. Bei der Bio Konditorei Eichel sind die Schweinohren unbedingt eine Wahl. Eventuell die beste Wahl in ganz Hamburg. Ich fahre machmal tatsächlich nur deswegen kurz vorbei. Eimsbüttel ist dann aber auch nicht weit weg gelegen. Toller Blog den ich gerne lese, weiter so. Grüße, Hans

    AntwortenLöschen

© hellrosagrau
Maira Gall