Den Dieb im eigenen Haus!



Bei uns ist gerade sehr viel los. SEHR VIEL. Damit meine ich, es steht alles kopfüber. Da kommt das Bloggen etwas zu kurz. Und dann passiert auch noch sowas. Diebstahl, Vandalismus, mutwillige Zerstörung. Letzte Woche nämlich wurde aus Rosalies Kinderwagen ihre innig geliebte Merino-Decke geklaut. Ihre Urgroßmutter hatte sie in monatelanger Handarbeit gestrickt, aus feinstem Garn, ein echtes Unikat. Schon wenige Stunden nach Rosalie´s Geburt haben wir sie in diese Decke gewickelt. Seit dem hat sie uns täglich begleitet. Bis letzte Woche. Jetzt ist sie weg, einfach so. Niemand will etwas gesehen haben.
Was macht man in so einem Fall? Die Hausratversicherung anrufen. Da es sich bei der Decke allerdings um einen "losen Gegenstand" handelt, und der Kinderwagen ja noch da ist, ist sie leider nicht mitversichert; so hätte ich wenigstens den Materialwert erstattet bekommen. Dann eben nicht. Aber dann auch das noch: Die Wolle in genau unserer Farbe wird nicht mehr hergestellt. Puhh.

Ich habe immer noch ganz schön daran zu knabbern. Die Decke ist nun weg, die Erinnerungen aber bleiben. Und nach dem ganzen Schock habe ich nun neue Wolle gekauft und meine geliebte Omi strickt in den nächsten Wochen eine neue Decke für unsere kleine Rosalie.
Die wird bestimmt noch schöner, ich freue mich schon!

Herzlich, Eure Milena




Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall