Berge an Marmorwaffeln für trübe Tage // Gesund backen für Kinder



Waffeln sind gut fürs Herz. An trüben Tagen retten sie müde kranke Kinder und noch müdere kranke Mamas. Auch nach 3 KaffeeLatte bin ich heute noch müde. Und an so einem komischen, hektischen Tag, vor dem Feiertag morgen, an dem alle Leute unterwegs sind und einkaufen, als gäbe es kein morgen, da bringt mich das Geräusch von der Rührmaschine schon runter. Das entspannt mich total. Und da sind Waffeln wieder ein Retter im trüben Tag. Waffeln sind meine heimliche kleine Insel, im Alltagszirkus. Der Teig ist schnell zusammengerührt und man kann in den Basic-Teig ja eigentlich alles reinhauen, was gerade so rumliegt. Gemüse, Obst, Gewürze oder verschiedene Nüsse!

Heute habe ich mich für Marmorwaffeln entschieden, denn Rosalie liebt gerade die Mischung von hellem und dunklem Teig. Ganz wichtig ist dabei nur, dem Kakaoteig noch etwas extra Milch zu zufügen, denn Kakao bindet sehr stark und macht den Teig viel fester.
Damit sich aber bei den Waffeln im Eisen der Teig gut verbindet, sollten beide Farben unbedingt die selbe Konsistenz haben. Bei meiner ersten Probewaffel haben sich nach dem backen nämlich die beiden Teige wieder getrennt... :-)

Viel Spaß beim Backen und einen wunderschönen Feiertag morgen,

Eure Milena

Rezept:

200g Butter
180g Mascobado Zucker, am besten FairTrade
5 Eier
Vanille
100g Dinkelmehl Typ 1050
210g Dinkelvollkornmehl
90g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
1 TL Backpulver
250ml Milch

2 EL Kakao, ungesühnt
3 EL Milch

1. Butter, Zucker und Vanille schaumig schlagen.
2. Eier nach und nach zufügen und weiter rühren
3. Mehl, Nüsse und Backpulver mischen und mit der Milch zum Teig mischen.
4. Den Teig teilen und zur einen Hälfte den Kakao und die extra Milch mischen. Gut darauf achten, dass beide Teige ungefähr die gleiche Konsistenz haben.
5. Waffeln ausbacken und einfach mal schmecken lassen!!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall