Süße Muttertags-Sause // Pavlova mit Sahne und Beeren und zartmürben Herzen



Zum zweiten mal darf ich in diesem Jahr selbst Muttertag feiern. Ich freue mich schon so. Und dieses Fest wird bei uns traditionell mit vieeeel Kuchen und Sahne und Blumen und Herzen und vielen fröhlichen Frauen zelebriert. In diesem Jahr schaffen wir es leider nicht zur Familie nach Süddeutschland zu fahren, so feiern wir diesen besonderen Tag zu dritt in Hamburg. Es wird auf jeden Fall alles andere als zuckerfrei zugehen; denn für mich ist dieser besondere Tag auch immer der Start in die Erdbeerzeit.

Ich wollte schon immer mal einen Pavlova backen, denn in meiner Kindheit durfte ich nie nie nie Baiser essen: viel zu ungesund!! Ist ja nur Zucker und nur süß. Und ja, es stimmt. Eigentlich ist das nur Zucker und nur bedingt gesund. Aber einmal darf man sich das ja auch mal gönnen, schließlich versteckt sich das Baiser gut unter der Sahne. Haaahaaaa. Das macht es doch gleich vieeeel gesünder.

Habt einen wundervollen Tag, Eure Milena

Rezept für einen großen Pavlova oder wie hier für 8 kleine Pavlovas, frei nach Markus vom Backbube-Blog!

5 Eiweiß, circa 165g
1 Prise Salz
330g Puderzucker
3 TL Speisestärke
3 TL Apfelessig

500ml Sahne
Erdbeeren und Himbeeren

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
1. Eiweiß mit Salz etwas steif schlagen, dann den Puderzucker einrieseln lassen und circa 5-10 Minuten ganz steif schlagen.
2. Stärke und Essig darunter rühren
3. Auf ein Backpapier 6-8 Pavlovas, je nach gewünschter Größe aufspritzen oder mit einem Löffel kleine runde Kreise formen
4. Den Ofen auf 140 Grad senken und die Baiser für circa 50 Minuten backen.
5. Nach der Backzeit den Ofen einen Spalt öffnen und die Baiser so vollständig auskühlen lassen.
6. Sahne schlagen und direkt vor dem Servieren auf die Böden und mit Beeren dekorieren!


Rezept für das Spritzgebäck:

200g Butter
70g Puderzucker
Vanille
1 Ei
210g Mehl
50g Stärke

1. Butter und Puderzucker mit dem Rührgerät cremig schlagen.
2. Das Ei und die Vanille hinzufügen.
3. Mehl mit Stärke mischen und unterrühren.
4. Teig in eine Spritztülle füllen und damit Herzen oder andere Formen spritzen.
5. Kekse bei 160 Grad circa 8 Minuten backen und vorsichtig abkühlen lassen. Heiß sind sie sehr zerbrechlich.




Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall