Schokoladen Gugelhupfe mit JohannisbeerPerlen // VollVollkorn und nur mit Kokosblütenzucker gesüßt!



Diese winzigen Gugel sind wunderbar für kleine Kinderhände geeignet und sind schwupsschwups im Mund, ohne alles vollzukrümeln. Wobei es bei diesem Teig nicht viele Krümel gibt, denn der Teig ist durch den Joghurt so saftig, dass die SchokoGugelhüpfer fast im Mund zerschmelzen. 
Sie sind mit Dinklevollkormehl und Kokosblütenzucker gebacken, was sie etwas gesünder und vollwertiger macht. Klar, es bleibt eine Süßigkeit, aber die kleinen Törtchen machen satt und das ist ja bei den wenigsten gekauften Süßigkeiten der Fall. 

Rezept für 36 kleine Gugelhupfe:

100g Kokosblütenzucker (oder Dattelzucker)
120g Butter
2 Eier
200g Joghurt
200g Mehl
2 TL Backpulver
40g Kakao

Puderzucker, Zartbitter-Kuvertüre, Johannisbeeren oder Streusel zum verzieren. 

1. Butter und Kokosblütenzucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen.
2. Die beiden Eier langsam untermischen. 
3. Joghurt dazu geben. 
3. Mehl, Backpulver, Kakao mischen und unter die Eimasse mischen. 
4. Teig in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke füllen und in die 
eingefetteten (nicht mit Mehl ausgestäubten) GugelFormen füllen. 
5. Gugel circa 8 Minuten bei 170 Grad backen. Stäbchenprobe machen. 
6. Die kleinen Kugel kurz in der Form abkühlen lassen und dann noch etwas warm aus der 
Silikonform drücken. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre und Johannisbeeren verzieren oder einfach ganz pur genießen. 







Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall