DinkelVollkorn-Laugenbrötchen mit Saaten und Kernen // VollVollkorn!


Backen mit kleinen Kindern? Geht das überhaupt? Ich sage mal ganz eindeutig: JA!
Klar, ich backe mit meiner kleinen Tochter jetzt auch keine filigrane Schokoladentorte, aber bei einem Rezept wie den Laugenbrötchen, kann sie echt schon ganz gut mithelfen.
Den Teig kneten wir meistens mit der Küchenmaschine und es macht ihr riesen Spaß, die ganzen Zutaten in die große Schüssel zu schütten. Dann kommt das Wasser dazu und danach wird erst mal zugeschaut, wie aus der ganzen Pampe ein leckerer Teig wird.

Während der Teig ruht, bereiten wir die verschiedenen Schüsselchen mit Kernen zu und ich mische das Laugenbad. Dann darf der Teig nochmal richtig durchgeknetet werden, das macht auch schon den kleinsten Kindern Spaß.
Das Bad mit der Lauge übernehme wieder ich, denn die Lauge sollte nicht unbedingt auf die Zarte Kinderhaut kommen. Rosalie kann das Laugenkonfekt dann ganz frei die mit ihren Lieblingskernen bestreuen oder einfach weiter kneten. Das ist schon mal eine Vormittagsbeschäftigung für uns und gerade für Regentage wie heute ein guter Zeitvertreib. Noch lauwarm aus dem Ofen schmecken die kleinen Laugenbrötchen natürlich am besten.

Herzlich, eure Milena


Rezept für Dinkelvollkorn-Laugenbrötchen

500g Dinklevollkornmehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
1 EL Honig oder flüssige Dattelsüße oder Kokosblütenzucker
2 EL Olivenöl oder flüssige Butter
ca. 400 ml lauwarmes Wasser

Für das Laugenbad: 200ml Wasser und 2 Teelöffel Natron (zum Backen) mischen
Zum Bestreuen: Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, Mohn oder für große Leute auch ein bisschen grobes Salz

1. Mehl, Trockenhefe und Salz mischen.
2. Wasser, Honig und Olivenöl dazu geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Da das Vollkornmehl noch etwas anzieht, kann der Teig ruhig etwas weicher sein.
3. Den Teig 30 Minuten aufgehen/ruhen lassen.
4. Den Teig nun noch einmal von Hand kneten und dann ganz nach Belieben in kleine oder große Brötchen, Brezeln oder Konfekt schneiden oder formen.
5. Geformte Teiglinge einmal kurz komplett in das Laugenbad tauchen und dann nass auf ein Blech mit Backpapier setzten.
6. Die Laugenbrötchen mit Kernen oder Salz bestreuen. Bevor die Brötchen bei 170 Grad in den vorgeheizten Ofen kommen nochmal 10 Minuten aufgehen lassen.
7. Je nach Größe der geformten Brötchen oder Brezeln die Backzeit anpassen. Das kleine Laugenkonfekt braucht nur circa 15-20 Minuten!









Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall