Dinkelvollkorn Donuts // Nur mit Datteln gesüßt mit einer selbstgemachten zuckerfreien Schokoglasur


Donuts sind doch einfach hübsch anzusehen. Kleine Kringel mit zuckersüßem Zuckerguss und obendrauf noch eine Hand voll Streusel, Perlen, Glitzer.
Hübsch ja. Aber essen mag ich das bunte Zuckerzeugs eigentlich nicht, zumal es meistens auch noch fritiert daher kommt. Frittierte süße Sachen esse ich genau einmal im Jahr, wenn meine Omi an Karneval ihre Fasnachtsküchle macht. Die sind sehrsehr lecker und ich liebe die, aber das reicht mir dann auch wieder für ein Jahr.

Da aber schon seit vielen Jahren ein DonutBackblech bei uns im Schrank steht, und es bisher noch nie genutzt wurde, habe ich mich jetzt mal ein ein gesünderes Rezept gemacht.

Wie immer versuche ich dabei auf herkömmlichen, raffinieren Zucker und auf Weißmehl zu verzichten. Da ich für Kinderrezepte am liebstem mit Butter backe, versuche ich auch hier so wenig wie möglich zu verwenden, ganz fettarm sollte es für Kinder jedoch nicht sein. Gerade bei VollkornKuchen ist es super wichtig, eine gute Balance zu finden, damit am Ende kein staubtrockener Krümelkuchen aus dem Backofen kommt.

Ich habe mich also zunächst an kleine Donuts aus dem Ofen heran gewagt, mit einem supersaftigen Teig ohne Hefe, der jedoch schön aufgeht, damit die Kringel dann auch so schön wie das Original ausschauen!

Und da ich die gesunden Dinger nicht gleich wieder mit einer fetten Schicht Zuckerguss zukleistern wollte, habe ich nun endlich auch mal das Schokoguss Rezept von Veronika vom Blog  carrotsforclaire ausprobiert. Und ich kann sagen: Mega! Warum habe ich meinen Schokoguss bisher nicht immer selbst gemacht? So kann ich genau bestimmen wie kräftig schokoladig der Guss sein soll, und ganz nach Bedarf süßen. Hach, eine richtige Offenbarung war das für mich.

Und hier kommt nun endlich das Rezept für 12 Donuts aus dem Backofen:

100g Butter
100g Dattelsüße (getrocknete und gemahlene Datteln, alternativ Kokosblütenzucker)
120g Dinkelvollkornmehl
70g gemahlene Mandeln
1,5 TL Backpulver
2 Eier
100g Naturjoghurt

Für die Schokoglassur:
40g Kakaobutter
2 EL Ahornsirup (mit Honig klappt es nicht)
2 TL Kakaopulver, ungesüßt

1. Weiche Butter und Dattelzucker cremig aufschlagen
2. Eier und Joghurt nach und nach untermischen
3. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und in die Eimasse einrühren.
4. Donutform mit Butter oder Margarine ausfetten und mit Mehl ausstäuben.
5. Teig in einen Spritzbeutel (oder einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke) füllen und in die Backformen spritzen. Donuts circa 10-15 Minuten bei 175 Grad backen.

Für den Schokoguss:
Kakaobutter ganz vorsichtig und sehr langsam bei wenig Temperatur in einem Topf schmelzen. Mit einem Schneebesen langsam den Ahornsirup einrühren. Wenn alles gut vermengt ist, unter ständigem rühren das Kakaopulver unterrühren. Die fertige Schokolade in ein kleines Schälchen geben und die Donuts vorsichtig über Kopf in den Guss tauchen oder die Donuts mit einem Pinsel glasieren!




Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall