HonigMandelHerzen // DinkelVollkorn Spritzgebäck // Und warum der Duft von Honig mein Beginn der Weihnachtszeit ist



Ich liebe Honig. Den herrlich süßen Duft, den milden Geschmack, die cremige Textur. Das kommt vielleicht daher, dass mein Opa Imker war und ich schon als Kind beim Honigschleudern im Herbst mit dabei war. Dieser Duft steck einfach in mir und ich fühle mich wunderbar geborgen wenn ich den zarten Duft von gutem Honig rieche.

Darum komme ich auch in der Weihnachtszeit nicht am Honig vorbei, vor allem an den Honigkerzen die es jetzt wieder überall gibt. Ich habe hier Zuhause auch meinen GanzjahresHonigkerzenVorrat, an dem ich dann regelmäßig mal schnuppern muss! 

Zum backen ist Honig ja nicht immer so ideal, aber bei diesem Dinkelvollkorn Spritzgebäck stimmt die Mischung, so dass die Herzchen auch in Form bleiben! Die Herzen sind ganz zart und nur wenig süß, denn durch einen extra Hauch Vanille brauchen sie viel weniger Zucker, oder wie in diesem Fall Honig, als in vielen anderen Rezepten. 


Der Duft beim Backen ist unbeschreiblich, daher wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Backen! 

Herzlich, eure Milena 


Rezept für zwei Bleche köstlicher HonigHerzen:

200g zimmerwarme Butter
70g Honig (etwa zwei Esslöffel)
1 EL Mandelmus
Vanille
1 Ei
20g gemahlene Mandeln
200g Dinkelvollkornmehl


1. Butter mit dem Honig, dem Ei und dem Mandelmus cremig rühren.
2. Mehl, gemahlene Mandeln und Vanille mischen und mit der Buttermasse vermischen. 
3. Teig in eine Spritztülle oder eine Gebäckpresse füllen und Herzen oder andere Formen auf ein Backpapier spritzen. 
6. Plätzchen bei 175 Grad circa 5-8 Minuten backen. Vorsicht, sie werden sehr schnell braun.. :-)





Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall