Mini Macarons mit ZimtLebkuchenGewürz und dunkler Schokoladenfüllung // Bunte zarte Schneeflöckchen für kleine Kinderhände



Ich liebe Macarons! Ihr auch? Ja? Dann habe ich heute ein herrlich einfaches Rezept für euch!

Es ist wirklich viel einfacher Macarons zu backen, als ihr vielleicht gehört habt! Das einigste was man wirklich braucht, ist eine Waage und kein (!) Kleinkind, welches einem die Masse gleich wieder vom Blech schleckt...

Ich habe auch schon einen Versuch mit Zuckeralternativen versucht, bin darin aber bis heute kläglich gescheitert, ich bleibe aber dran! Mit Rohrzucker geht´s halt am besten...

Die wunderschönen Schneeflocken habe ich mit den tollen natürlichen Farbstoffen von Eat a Rainbow gemalt, die schmecken auch noch richtig gut, hier nach Traube und Beeren. Sie wurden mir sehrsehrfreundlicherweise zum ausprobieren zur Verfügung gestellt, und ich bin total begeistert. Endlich mal ein natürliches BLAU, das ist bei den natürlichen Lebensmittelfarben ja sonst nie dabei!!

Ich hatte auch Macarons vor dem Backen angemalt, die sind jedoch leider alle aufgebrochen. Optisch waren sie dann zwar nicht mehr so schön, geschmacklich waren sie natürlich trotzdem noch sehr lecker und wir haben sie direkt alle vom Blech aufgefuttert.

Die anderen Schneeflocken habe ich mit einem Pinsel direkt aus der Farbflasche angemalt und trocknen lassen. Das Traubenblau schmeck herrlich zu den ZimtLebkuchenSchoko-Macarons!

Hier kommt das Rezept für zwei Bleche Macarons:

75g Eiweiß, entspricht circa zwei Eiweiß
20g Rohrzucker

90g gemahlene, gesiebte Mandeln
(ich nehme hier immer die normalen gemahlenen Mandeln aus dem Supermarkt und siebe sie einmal durch. So kann man die dunklen Schalenteile sehr gut rausbekommen)
150g Puderzucker, gesiebt

1. Mandeln sieben und 90g abwiegen. Mit dem gesiebten Puderzucker und 1TL Lebkuchengewürz mischen.
2. Eiweiß etwas anschlagen und dann den Rohrzucker darunter mischen und weiter schlagen, bis die EiweißZuckerMischung ganz steif ist.
3. Eiweißmasse nun in drei Schritten mit dem MandelPuderzucker mischen bis eine schöne Masse entstanden ist.
4. Masse in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen, Ecke abschneiden und kleine Runde Fleckchen auf ein Backpapier spritzen. Etwas am Blech rütteln, damit sie schön glatt und flach werden.
5. Macarons 30-60 Minuten einfach stehen und ruhen lassen. Dadurch werden sie oben fester und die bekommen beim Backen diese süßen "Füßchen"
6. Macarons bei 150 Grad Umluft circa 12-15 Minuten backen. Nach dem Backen gleich vom Blech ziehen, am besten auf einen Tisch oder die Arbeitsplatte.

Für die Schokoladenfüllung 150ml Sahne aufkochen und über 100g gehackte Zartbitterschokolade in einer Schüssel gießen, so lange rühren bis alles aufgelöst ist, dann ab damit in den Kühlschrank. Wenn die Füllung kalt und fest ist, die Creme wieder etwas aufschlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels oder einfach mit einem Teelöffel in die MacaronsSchalen füllen.

Ganz viel Spaß beim Nachbacken!

P.S. R im Übrigen isst auch gerne Macarons, für sie sind es allerdings nur Kedske, ihre Exklusivität ist ihr (noch) nicht so ganz bewusst :-)

Die Farben wurden uns freundlicherweise von Eat a Rainbow zum Testen zur Verfügung gestellt, daher handelt es sich hier um eine Kooperation.

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© hellrosagrau
Maira Gall