Roggenvollkornbrötchen mit Sauerteig // Blitzrezept: Wenns mal wieder ganz schnell gehen muss


Während draußen die Zuckerwattenschneeflocken vom Himmel fallen und die Temperaturen gegen Null frieren, sitzte ich hier drinnen im meiner warmen Küche und beobachte meine Sauerteigbrötchen im Backofen wie sie langsam aber stetig braun und knusprig backen.

Und wieder mal habe ich Brötchen gebacken die, ganz ehrlich, keine 30 Minuten Zeit hatten, aufzugehen. Denn, und das passiert mir in letzter Zeit leider öfters, hatten wir heute schon wieder kein Brot zuhause. Einfach beim Einkaufen vergessen. Tja, und wenn das kleine Mädchen halt "Bötchen" essen will, kann ich sie schlecht von etwas anderem überzeugen.

Liebhaber von tagelang gereiftem selbstangesetztem Sauerteig mögen mich jetzt vielleicht einen Stümper nennen. Aber manchmal muss es halt einfach nur schnell gehen; kennt ihr vielleicht auch!

Und ebenso schnell kommt hier jetzt das Rezept, es ist einfach nur megasaftig, probiert es aus!

Rezept für 24 kleine Brötchen oder ein großes Kastenbrot:

400g Roggenvollkornmehl
21g frische Hefe oder eine Packung Trockenhefe
2 TL Salz
15g Sauerteigpulver oder flüssiger Sauerteig
20g Leinsamen, geschrotet
40g Sonnenblumenkerne
50ml Olivenöl
350-400 ml Wasser

1. Alle trockenen Zutaten mit dem Mehl mischen.
2. Hefe in etwas lauwarmen Wasser auflösen
3. Hefe, Wasser und Olivenöl zur Mehlmischung geben und mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine den Teig ordentlich durchkneten. Geht aber auch mit einem Kochlöffel!
4. Teig circa 10 Minuten ruhen lassen.
5. Kleine Teigstückchen in einen Teller voll mit Sonnenblumenkernen drücken und auf ein Backpapier legen.
6. Brötchen nochmal aufgehen lassen, so viel Zeit ihr eben habt :-) oder einfach gleich backen...
7. Sauerteigbrötchen bei 200 Grad circa 15-25 Minuten backen.



Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© hellrosagrau
Maira Gall