Belgische Hefewaffeln // Vollkorn und Vegan



Da habe ich seit so vielen Jahren ein Belgisches Waffeleisen, aber belgische Hefewaffeln habe ich erst vor ein paar Wochen für mich entdeckt. Und seit dem gibts gefühlt bei uns nichts Anderes mehr. Denn das sind mit großem Abstand die knusprigsten Waffeln die ich je gegessen habe! Zudem sind sie nur ganz wenig süß und ganz mit Vollkornmehl gebacken. Beim letzten Mal habe ich einfach gleich die doppelte Menge gemacht, eingefroren, und wenns beim kleinen Frühstück vor der Kita nun ganz schnell gehen muss, backe ich morgens schnell eine im Toaster auf.

Duch die Hefe im Teig brauchen die Waffeln beim Backen etwas länger, daher solltet ihr den Teig auf der niedrigster Stufe backen! Ihr könnt auch ganz auf den Zucker im Teig verzichten und einfach etwas Puderzucker auf die gebackenen Waffeln stäuben. Oder mit Kirschen und Sahne essen. Oder mit ungesüßtem Pflaumenmus?


Rezept für eine ordentliche Portion Belgische Hefewaffeln:

480g Dinkelvollkornmehl
200g Margarine oder Butter
60-80g Kokosblütenzucker, Dattelzucker oder Mascobadozucker (nicht flüssig) oder einfach ganz ohne Zucker!!!
42g Hefe (aufgelöst in 40ml warmen Wasser)
400ml Mandelmilch oder Wasser
2 Prise Salz und Vanille

1. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen.
2. Margarine im Topf schmelzen und wieder abkühlen lassen.
3. Mehl, Zucker, Vanille, Salz mischen
4. Margarine und Hefe zur Mehlmischung schütten und alles mitsamt der Mandelmilch mit einem Schneebesen oder dem Rührgerät verrühren. (Der Teig ist ein etwas flüssiger Hefeteig, nach dem Aufgehen wird er etwas fester)
5. Teig circa 30 Minuten aufgehen lassen und dann löffelweise bei niedriger Temperatur im Waffeleisen backen.


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© hellrosagrau
Maira Gall