Mit dem Regenbogen in die Sommerferien // Häkelanleitung Schritt für Schritt



Sommerferien. Was für ein Gefühl. Erst seit unserer Tochter haben ich endlich wieder dieses zauberhafte Sommerferienstart Gefühl. So viel Zeit. So viele Ideen. Freibad und Wassereis.

Die Vorfreude der Kinder strahlt ins unermessliche, ich frage mich ehrlich gesagt, wie wir das alles so schaffen werden. Drei Wochen Kitaschließzeit, auf die ich mich schon so freue und unsere Tochter noch mehr- Wir fahren wie auch in den letzten Jahren gen Süden zu Oma und Opa nach Bayern an den Staffelsee und danach noch zwei Wochen zu meiner Mama auf dem Bauernhof.

Und wie immer im Urlaub versuche ich mir so wenig wie möglich vorzunehmen.
Kein Freizeitstress. Nichts groß planen. Für alles offen sein, in den Tag hinein leben. Also genau das Gegenteil zu unseren Alltag zu gestalten.

Auch wenn wir es bestimmt nicht schaffen alle Freunde im Süden zu besuchen, die Tanten, Cousinen, Schwippschwanger, Schulfreunde. Egal. Wir nehmen uns vor, uns erholen zu wollen. Denn ich kenne auch die Ferien mit den Kindern, wo wir Erwachsenen uns danach erst mal 5 Tage erholen müssen vor lauter Program und Verpflichtungen.

Für die Erzieherinnen und Erzieher wollten wir in diesem Jahr etwas kleinen handwerkliches herstellen und auch wenn unsere Tochter noch nicht häkeln kann, konnte sie die Farben heraussuchen, Wolle wickeln, und Fäden abschneiden.

Und wie der Sommer gerade in Hamburg so ist, passen die zuckersüßen Regenbogen Anhänger mal wieder genau richtig zum Ferienstart am Freitag: Sonne+Regen=Regenbogen

Hier kommt die Schritt für Schritt Anleitung; habt viel Spaß dabei!

Du brauchst: farbiges Garn, Wolle, Schere und Häkelnadeln

1. Für die dreier Regenbogen werden einfache Wollfäden umhäkelt. Meine Stränge waren aus 5 oder 6 naturweißen Fäden, zuerst wird der innere Boden gestaltet.


2. Den ersten farbigen Faden festknoten und die gefachten weißen Fäden mit festen Maschen umhäkeln. Da ich Linkshänderin bin, dürfen sich Rechtshänder die ganze Arbeit natürlich einfach umdrehen. Der erste Bogen besteht aus circa 25 Maschen.


3. Die zweite Farbe wird mit einer einfachen Luftmasche in die erste Masche des ersten Bogens begonnen. Dann werden im gleichen System wieder die einzelnen Fäden umhäkelt. Damit der zweite Bogen schön dicht wird, am besten in jede Masche zwei Maschen häkeln! 


4. Nach den ersten beiden Bögen kannst Du die weißen Fäden etwas zusammenziehen, dann entsteht ganz automatisch ein schöner Bogen. Die letzte Farbe genau so an den Regenbogen anhäkeln.


5. Die losen, bunten Fäden mit einer kleineren Häkelnadel in die Regenbogenmitte einziehen und abschneiden.


6. Der Aufhänger besteht aus kleinen, festen Luftmaschen die in der Mitte einfach drangehäkelt und verknotet werden. Die Enden am Besten auch wieder in den Regenbogen einziehen und abschneiden.


7. Zuletzt können die weißen Wolkenfäden noch abgeschnitten werden! Happy Rainbow!





Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall