Veganer süßer Mürbeteig // Familien-Keksgesichter zum Vernaschen



Ich habe diese Keksgesichter schon so oft auf Pinterest gesehen und wollte nun auch endlich meine Liebsten Nachbacken, bestaunen, anlächeln und dann natürlich auch aufessen!

Zuerst dachte ich, die Deko einfach mit Schokoladenguss zu machen, aber der Teig war so einfach mit Kakao eingefärbt, dass wir uns dann doch entschieden, die Haare, Bärte und den Haar-Knödel auf meinem Kopf auch in Teig zu modellieren.

Die Kekse sind am Ende nicht ganz so hart wie die "normalen" mit Ei, sie halten aber ihre Form und hier haben sie uns allen sehr geschmeckt; der Teig ist natürlich durch das Vollkornmehl schon von Grund auf etwas dunkler!

Ich würde bei diesem Teig die Zzuckermenge nicht reduzieren, da, na klar, der Zucker die Kekse zusammenhält, und je weniger Zucker drin ist, desto bröseliger werden die Kekse auch.

Rezept für den hellen, veganen  Mürbeteig:

300g Dinkelvollkornmehl
200g vegane Margerine
100g Zucker
Vanille


Rezept für den dunklen, veganen Mürbeteig

280g Dinkelvollkornmehl
200g vegane Margerine
30g Kakao
110g Zucker
Vanille

Ein herrliches, nicht veganes Rezept, fast schon ein Butterkeks-Klassiker findet ihr hier:
KLICK: Dinkelvollkorn-Butterkekse


1. Alle Zutaten relativ schnell zu einem Mürbeteig Zusammenkneten und dann auf jeden Fall mindestens 20 Minuten kalt stellen.
2. Den Teig auf etwas (hellem) Mehl auswellen damit er nicht am Tisch festklebt, Kreise ausstechen und dann mit dunklem Teig die Gesichter modellieren.
3. Die Keksgesichter bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 8-12 Minuten backen: das kommt aber sehr auf den Ofen an!

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall