Kastanien-Schmetterlinge // Der Herbst kann kommen



Direkt vor unserer neuen Wohnung steht ein mächtiger Kastanienbaum, und jeden Nachmittag nach der Kita gehen wir nun Kastanien sammeln.

Kastanien sind ja ein Multi-Spielzeug: Kastaniengeld, Käfer, Murmeln, Ball. Alles dabei.

Aber bei den Bastelideen hat sich in den letzten Jahren ja nicht viel getan, oder was meint ihr?
Kastanienmännchen hin oder her, ich hatte hier schon vor dem großen Kindergeburtstag Lust auf eine neue Idee. Und unser Schmetterlingsthema, eigentlich ja sehr sommerlich, zieht sich so weiter in den Herbst!

Ich würde sagen, so ab 4-5 Jahren können Kinder diese Schmetterlinge gut basteln!

Ihr braucht: Kastanien, Holz-Spieße, Wolle oder Garnreste, Perlen

1. Wenn ihr euch eine schöne Kastanie ausgesucht habt, ist der erste Schritt, die Spitzen Schaschlik-Stäbchen für die Flügel in die Kastanien zu spießen. Die endgültige länge der Spieße könnt ihr ganz einfach mit einer Schere zurechtschneiden.



2. Die Flügel entstehen nun durch kreuzweises umwickeln der Stäbchen, dabei den Anfang festhalten und sobald ihr genug gewickelt habt, die beiden Enden miteinander verknoten.



3. Für den Flügelabschluss eigenen sich hervorragend kleine Bügelpernen, die passen nämlich erstaunlicherweise perfekt auf die Enden der Spieße, sieht mit großen Perlen superschön aus.


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall