Dinkelvollkorn Käsegebäck // Herzhafte Plätzchen zum Muttertag



Wir lieben dieses Käsegebäck unendlich, das Rezept ist schon uralt, schon als Kinder haben wir es gebacken. Ich kann mich noch gut an die wunderschönen (Minuten) erinnern, in denen wir aus Kürbiskernen die Käseherzen verziert haben.

Der Teig wirkt unspektakulär, aber nach dem Backen zeigt sich, wofür die ganze Butter und der Käse gut waren: denn das fertig abgekühlte Knabbern Käsegebäck schmeckt unfassbar Blättrig, als wäre es aufwendig mit Blätterteig gebacken.

Also, falls euch nach all dem Süßen mal nach einer würzigen Abwechslung ist: das ist das wunderbar einfache Rezept dazu!

Zutaten für 4 Bleche Dinkelvollkorn Käsegebäck:

200g Käse (Gauda, Greyer, Comte, Emmentaler, ganz nach eurem Geschmack)
180g Butter
200g Dinkelvollkornmehl
1 Ei
1/2 TL Salz
Pfeffer und Muskat

Zum Streuseln obendrauf außerdem: 1 Eigen vermischt mit 100ml Milch und dann: Kürbiskerne, Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Kümmel ...

1. Das ist jetzt wirklich sehr einfach: Alle Zutaten in eine Schüssel und zügig zu einem Teig Zusammenkneten, ich mache das in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken vom Handrührer.
2. Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen
3. Nun den Käseteig ca. 0,5 cm dick auswellen und Plätzchen ausstehen, noch schneller gehts natürlich wenn ihr den Teig einfach mit dem Wellenrädchen in Stücke schneidet!
4. Käsegebäck mit der Eigelb-Milch Mischung bestreichen und mit den Körnern bestreuen.
5. Die Knusperplätzchen jetzt bei 180 Grad Umluft ca. 8-10 Minuten goldbraun backen.

Viel Spaß beim Nachbacken und Knuspern, Milena

Keine Kommentare

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall