Dinkelvollkorn Focaccia // Botanical Baking



Habt ihr schon mal von Botanical Baking gehört? Ich bis gestern auch noch nicht. Aber es sieht einfach so schön aus, und nach dem frühlingshaften Rhabarbermuster schnitzen freue ich mich auf diesen Gegensatz, denn hier ist alles schön rund, organisch und überhaupt kann ich ganz frei ein tolles Muster gestalten.

Und auch wenn es genauso kurzlebig wie ein Kuchen ist, denn die Foccacia schmeckt so richtig richtig megagut, macht es mir und meiner Seele ganz schön viel Spaß solche essbaren Kunstwerke zu gestalten. Und euch?

Rezept für ein Blech Focaccia:

500g Dinkelvollkormehl
20g frische Hefe mit 1 EL Zucker und 50ml warmen Wasser aufgelöst
2 TL Salz
30ml Olivenöl
260ml warmes Wasser

Olivenöl, Kräuter
grobes Meersalz zum bestreuen

1. Hefe & Zucker im warmen Wasser auflösen und kurz angehen lassen.
2. Mehl, Salz, Olivenöl, Wasser und Vorteig in einer Schüssel zu einem recht weichen Teig kneten und 30 Minuten aufgehen lassen (Ich mache das Grundsätzlich immer in der Küchenmaschine, da hab ich beide Hände frei)
3. Den Teig nach dem Aufgehen nun nicht mehr kneten und nun am besten direkt auf einem Backpapier legen und ganz ganz sachte mit den Finger alles platt drücken, in die gewünschte Form.
4. Jetzt wird der Teig einmal komplett mit Olivenöl eingestrichen, am besten auch mit den Händen, so könnt ihr gleich noch ein paar kleine Unebenheiten einarbeiten, damit das Öl dort so richtig drin bleibt. Das macht das Focaccia am Ende so richitig saftig.
5. Nach dem Einölen könnt ihr nun ein zauberhaftes Muster mit Kräutern legen und es dann auch wieder etwas einölen und nach Belieben mit groben Meersalz bestreuen.
6. Die Focaccia wird nun bei 180 Grad Umluft je nach Dicke und Größe circa 15-25 Minuten gebacken.

Keine Kommentare

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall