Eichhörnchen aus einem Dinkelvollkorn Hefeteig // Süß in den Herbst




Sind die nicht herzig? Wir haben hier in der Stadt keine Haustiere, ich wäre ja für eine Kuh, mein Mann für einen Hund und die Mädchen natürlich für ein Pony. Leider ist derzeit weder das eine noch das andere Tier realisierbar, aber dafür besucht uns seit letztem Sommer hier täglich "unser" Eichhörnchen. 

Wir haben unser Hörnchen liebevoll Emma getauft und Emma ist ein bisschen wie eine Katze, denn sie bringt uns jeden Tag etwas zum Naschen. Auf unserer Terrasse nämlich liegt fast jeden Morgen etwas zum Knabbern: Eicheln und Haselnüsse. Ab uns zu finden wir auch in unseren Blumentöpfen eine kleine Aufmerksamkeit. 

Und weil wir Eichhörnchen wirklich supersüß finden, haben wir endlich mal welche gebacken. 
Ich dachte zuerst an Kekse, aber diese hier, mit Hefeteig, die bringen optisch das Volumen mit, die so ein flauschiges Eichhörnchen braucht! 

Hier kommt das Rezept für ca. 10 Eichhörnchen: 

500g Dinkelvollkornmehl
1/2 Würfel frische Hefe
80g Butter, flüssig
100g Zucker
150-200ml Milch oder Wasser
Abrieb von einer Zitrone und Vanille nach Belieben

1 Eigelb und 3 EL Milch zum Bestreichen 


1. Mehl, Zucker und Hefe mischen.
2. Flüssige Butter und die kalte Milch zum Teig geben und ordentlich verkneten
3. Teig etwas ruhen lassen, mindestens 20 Minuten
4. Teig vor dem Formen nochmal gut durchkneten. 
5. Die Eichhörnchen entstehen aus einem langen Stück- die genaue Anleitung findet in in den Highlights bei Instagram und hier auf dem unteren Bild. 
6. Für die Augen noch eine Rosine oder Nuss in den Teig drücken. 
7. Die fertig geformten Eichhörnchen mit der EiMilch einpinseln und nochmal 10 Minuten ruhen lassen.
8. Nun die Hörnchen bei 170 Grad circa 10-15 Minuten backen.



Keine Kommentare

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall