Michaeli Drachen // Dinkelvollkorn Brötchen mit Süßlupinen // Kooperation mit Campo Verde

 
Zu Michaeli backen wir traditionell einen Drachen oder ein Schwert aus Brotteig für die ganze Familie, die Schule oder ein Picknick. In diesem Jahr habe ich mir überlegt, den Drachen doch einfach aus Brötchenteig zu formen, denn dann können die Kinder sich ganz mutig einfach ein Weckle davon abbrechen und schnabulieren. 

In meinen Brötchenteig habe ich noch die neuen, feinen Süßlupinen aus dem Glas von Campo Verde miteingebacken, wie immer habe ich das Dinkelvollkornmehl von Campo Verde benutzt, damit backe ich einfach alles, ob süß oder herzhaft und es wird alles immer sehr lecker. 

Zutaten für einen großen Drachen: 

500g Dinkelvollkornmehl von Campo Verde 
1/2 Würfel frische Hefe in 20 ml Wasser, 1 EL Zucker und 2 EL Mehl aufgelöst
260ml Wasser
15g Salz
3 EL Olivenöl von  Campo Verde 
1/2 Glas Süßlupinen, abgetropft von  Campo Verde 

etwas helleres Mehl zum Bestäuben und zwei Süßlupinen oder ähnliches für die Augen

1. Dinkelvollkornmehl in einer Schüssel mit dem Vorteig, dem Salz, Wasser und dem Olivenöl mit dem Knethaken zu einem schönen, weichen Teig kneten. Sollte es euch zu nass vorkommen, wartet erst einmal die erste Aufgeh-Phase ab, denn das Vollkornmehl braucht machmal etwas länger um die Flüssigkeit aufzunehmen. Der Teig sollte nun mindestens eine halbe Stunde zugedeckt aufgehen. 
2. Der Brötchenteig wir nun vor dem Formen noch einmal richtig gut durchgeknetet, damit die Gestaltung des Drachens auch nach dem Backen noch gut zu sehen ist. 
3. Jetzt werden auch einfach die Süßlupinen eingeknetet, ihr könnt auch, wenn ihr nicht sicher seid ob das alle mögen einfach in einige Brötchen die Süßlupinen verstecken. 
4. Ich habe bei meinem Drachen mit dem Bauch angefangen. Dafür habe ich die größten Brötchen geformt und etwas in Mehl gewälzt und dann sehr eng neben einander auf ein Blech mit Backpapier gesetzt. Dann habe ich verschieden kleine Brötchen als Hals und Schwanz geformt, zuletzt der Kopf und die Beine. Am Kopf habe ich dann mit der Schere noch einige Zacken eingeschnitten, und zwei Lupinen als Augen eingedrückt. 

Den fertig geformten Drachen habe ich dann nicht mehr aufgehen lassen, sondern direkt bei 200 Grad Umluft sehr weit unten im Backofen gebacken. Bei uns haben alle Brötchenteile sehr gut zusammengehalten, es wurde sogar noch vor dem Abendbrot mit dem Drachen gespielt !!


Wenn ihr mehr zu Michaeli lesen möchtet, hüpft mal rüber zu Rebecca von Elfenkind Berlin dort findet ihr viele Sprüche, Gedichte und Gedanken für kleine und große Drachen-Kämpfer. 


Keine Kommentare

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall