Süßkartoffel Quiche mit Parmesan und Ziegenfrischkäse // 1 Rezept für 3 Gerichte


Diese Quiche ist ratzfatz gemacht und lässt wirklich sehr viel Spielraum für ein Familienessen, denn das Beste am Rezept: es lässt sich auf drei unterschiedliche Weisen zubereiten. Ganz klassisch mit Süßkartoffeln, ohne das gelbe Gemüse und für die (Kinder) die weder Süßkartoffeln und/oder die Käsefüllung mögen gibt es aus dem Teig köstliche kleine Cracker! 


Zutaten Teig:

250g Dinkelmehl Typ 1050
1 Ei
120g Butter, weich
120g Quark


Füllung: 

4 Eier
150ml Sahne
200g Ziegenfrischkäse
100g Emmentaler gerieben
80g Parmesan
1/2 TL Salz

250g Süßkartoffeln, geraspelt
Thymian

1. Alle Teigzutaten erst mit einem Löffel, dann mit den Fingern oder der Küchenmaschine zu einem recht feuchten Teig zusammenkneten. Beiseite Stellen und kurz ruhen lassen. 
2. In der Zwischenzeit alle Zutaten der Füllung in einer Rührschüssel pürieren. Ja, richtig gelesen, denn dadurch entsteht eine wirklich zarte Masse. 
3. Teig mit etwas Mehl auswellen und in eine gebutterte Quiche/Tarte-Form legen. 
4. Die geraspelten Süßkartoffeln auf den Teig legen und mit der Käsemasse übergießen. Mit frischem Thymian bestreuen und ab in den Ofen: bei 180Grad Ober und Unterhitze. 


Für die Version ohne Gemüse einfach die Süßkartoffeln weglassen. Der Teig ist recht großzügig bemessen und ihr könnt daraus auch locker zusätzlich zur Quiche noch kleine Quiche-Muffins backen. 

Und falls ihr noch eine Knusperalternative braucht: einfach den Teig dünn auswellen und mit Olivenöl bepinseln und mit etwas groben Meersalz und Kräuter bestreuen. 

Keine Kommentare

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© Hellrosagrau.de - Vollkorn, Backen, Kinder, Rezepte
Maira Gall